Ausbildungsberuf Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik

Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik

Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik

Fahrzeugkarosserien sind heute das Ergebnis einer ingenieurwissen- schaftlich begründeten Konstruktions- arbeit. Neue Werkstoffe, unterschied- liche Materialkombinationen und wesentlich engere Toleranzen erfordern neue Reparaturtechniken.

Im Mittelpunkt dieses Ausbildungs- berufes stehen die Karosserie- reparatur in Verbindung mit der Anwendung neuer Verbindungstechniken, der Einsatz unterschiedlicher Fügeverfahren sowie die computergestützte Mess- und Rückformtechnik. Auch müssen Karosseriebauteile aus hochfestem Stahl, Aluminium, Magnesium und Kunststoff be- und verarbeitet sowie Teile ungleichmäßiger Blechdicken und Materialien instand gesetzt werden.

Zu den Aufgaben des Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik zählen:
  • Instandsetzen und Vermessen von Karosserien
  • Beurteilen von Schäden an Karosserien
  • Feststellen von Fehlern, Störungen und Mängeln
  • Schützen und Lackieren von Oberflächen
  • Planen und Kontrollieren von Arbeitsabläufen
  • Bewerten von Arbeitsergebnissen
  • Anwenden von qualitätssichernden Maßnahmen
zurück